Allnet-Flat trotz Schufa - Handygenuss bei voller Kontrolle

handyvertrag ohne schufa iphone samsung

Suchen Sie nach einem Handyvertrag, der es Ihnen ermöglicht, in alle deutschen Netze zu telefonieren, ohne dass Ihnen Mehrkosten entstehen? Glauben Sie, dass dies nicht möglich ist, wenn ein negativer Eintrag in Ihrer Schufa ist? Dann irren Sie sich. Den Handytarif der Allnet-Flat trotz Schufa gibt es und Sie können sich frei in Ihrer Telefonie entfalten. Dabei müssen Sie nicht einmal zu einem unbekannten Mobilfunkanbieter gehen, sondern können die bekanntesten Anbieter der Branche nutzen. Schließen Sie eine Allnet-Flat trotz Schufa bei Simyo ab, entscheiden Sie sich für Fonic, Congstar oder auch für die Tarife der gängigen Discounter. Die Flat in alle Handynetze steht Ihnen überall offen.

Für wen eignet sich die Allnet-Flat trotz Schufa?

Kamen Sie bislang mühelos mit einer Prepaid-Karte aus und interessieren Sie sich weder für das mobile Internet, noch telefonieren Sie viel über das Handy, müssen Sie selbst entscheiden, ob sich eine Handyflatrate für Sie eignet. Besitzen Sie jedoch ein Smartphone von Samsung oder das neue iPhone, benötigen Sie ohnehin einen Handyvertrag, der eine Internetflatrate besitzt, um die Vorzüge des Geräts nutzen zu können. Internetflatrates werden in der Regel mit Telefonflatrates kombiniert, sodass Sie sich direkt für eine Allnet-Flat entscheiden können. Diese erlaubt Ihnen, unbegrenzt in alle deutschen Handynetze zu telefonieren, sowie in das deutsche Festnetz. An Kosten entsteht Ihnen einzig die monatliche Grundgebühr. Gerade für Handybesitzer mit einem negativen Eintrag in der Schufa eignet sich dieser spezielle Handytarif. Sie, sowie das Mobilfunkunternehmen, können die monatlichen Kosten centgenau vorhersehen und erleben keine bösen Überraschungen. Besonders interessant sind Allnet-Flats, wenn Sie sich ein neues Smartphone von HTC oder Samsung zulegen möchten. Nun können Sie den Vertrag direkt zusammen mit dem Handykauf abschließen und sind fortan vor überraschenden Kosten gefeit.

Gibt es bei der Allnet-Flat trotz Schufa Unterschiede?

Egal, welchen Anbieter Sie auswählen, die Allnet-Flat trotz Schufa unterscheidet sich nur in der monatlichen Grundgebühr. Jeder Anbieter, ob Congstar, Klarmobil, Simyo oder auch Fonic, bieten die Telefonflatrate in alle Handynetze und das deutsche Festnetz. Vieltelefonierer haben also die große Auswahl und können die Flatrate zusätzlich mit weiteren Flats kombinieren. Für Smartphones bietet sich eine Internetflatrate an, die Ihnen, ähnlich wie der heimische DSL-Anschluss, ermöglicht, von unterwegs aus im Internet zu surfen. Bei der Internetflatrate bedienen sich die Mobilfunkanbieter jedoch an Einschränkungen. So stehen Ihnen diverse Tarife zur Verfügung, die immer ein gewisses Datenvolumen beinhalten. Sie können das Datenvolumen beinahe mit einer Prepaid-Karte vergleichen, nur, dass das Aufbrauchen des Volumens nicht zur Stilllegung des Internets führt, sondern zur Drosselung der Geschwindigkeit. Sobald Sie das festgeschriebene Datenvolumen erreichen, müssen Sie bis zum Ende des Abrechnungszeitraums mit einer verlangsamten Geschwindigkeit zurechtkommen. Wählen Sie daher ein möglichst auf Sie abgestimmtes Volumen und beachten Sie, dass das Herunterladen von Apps, das Hören von Onlineradios sowie Onlinegames die Volumennutzung beeinflussen.

Wie funktioniert der Vertragsabschluss?

Den meisten Verträgen wird heute die Abfrage der Schufa vorangesetzt. Das bedeutet, dass der Mobilfunkanbieter eine Bonitätsprüfung durchführt und anschließend entscheidet, ob Sie vertragswürdig sind. Lange Zeit galt ein negativer Eintrag in der Schufa-Auskunft als Ausschlusskriterium. Allerdings ist aus der Abfrage nicht ersichtlich, ob Sie tatsächlich Schulden haben oder ob der Eintrag aus der Vergangenheit stammt und längst hinfällig ist. Da immer mehr Personen heute einen negativen Schufaeintrag haben, stellten sich die Mobilfunkkonzerne nach und nach um und bieten heute grundsätzlich die Allnet-Flat trotz Schufa an. Teilweise belaufen sich die Grundgebühren auf einen leicht höheren Betrag, wodurch der Anbieter eine Absicherung erhält. In den meisten Fällen jedoch unterscheiden sich die Vertragskosten nicht mehr von gewöhnlichen Verträgen. Etwas anders verhält es sich mit dem Kauf eines Smartphones über Mobilfunkanbieter wie Klarmobil, Simyo oder auch Congstar. Sie müssen zumeist eine gewisse Anzahlung leisten, um das neue iPhone, ein Gerät von Samsung oder eines von HTC auf Raten kaufen zu können. Besser ist es, wenn Sie das Smartphone vertragsunabhängig bei einem günstigen Anbieter direkt erwerben und im Anschluss daran den besten Allnet-Flat-Tarif herausfiltern.

Individuelle Allnet-Flat trotz Schufa

Ein Handyvertrag mit Allnet-Flat schließt nicht aus, dass Sie dem Vertrag keine weiteren Bestandteile hinzufügen. So können Sie neben der Internetflatrate auch eine Flat zum Versenden von SMS beifügen. Nun entstehen Ihnen gar keine zusätzlichen Kosten mehr und Sie müssen nicht befürchten, eventuell Schulden anzuhäufen. Allerdings beinhalten die Verträge keine Flatrates, die das Telefonieren aus dem Ausland beinhalten. Um die Kosten für das Roaming zu sparen, können Sie jedoch speziell für den Urlaub eigene Kurzzeitflats abschließen, die es Ihnen erlauben, Ihr iPhone vom Strand aus zu nutzen. Wichtig ist jedoch, dass Sie auf jeden Fall vor Abschluss der Allnet-Flat trotz Schufa und eventuellen additionalen Flatrates einen Vergleich der Anbieter durchführen. Sowohl unterscheidet sich die Laufzeit des Vertrags je nach Mobilfunkunternehmen, als auch die monatlichen Kosten der Grundgebühr. Auf unserer Seite machen Sie den ersten Schritt, um beim Handyvertrag zu sparen. Erfahren Sie mehr, finden Sie Ihre Allnet-Flat trotz Schufa und lehnen Sie sich entspannt zurück.